Montag, Dezember 15, 2008

Engagement außerhalb des Studiums II

Ein kleines Update zum vorherigen Beitrag:

Morgen ist die Weihnachtsfeier vom Humboldt Forum Recht, übermorgen dann die der queeren Hochschulgruppen von TFH, Uni Potsdam und der HU. So macht außeruniversitäres Engagement Spaß!

Abgesehen davon: Die Mitarbeit bei der Unauf wird bis auf weiteres vertagt (in der Hoffnung, dass ihr bis dahin die Mittel noch nicht gestrichen worden sind), die Kandidatur für studentische Gremien auch, Aber dafür sind die ersten Beiträge bzw. Voten fürs HFR immerhin schon gelesen. In der nächsten Runde wirde es mich dann wohl auch selber treffen.

Kommentare:

  1. Was sich bei euch der StuPa herausnimmt, ist m.E. echt Mist. Auch für mich ist das Zensur. Andererseits muss man sagen: ja, dann machts halt ohne Mittel aus der Studierendenschaft - es gibt genug Wege, sich zu finanzieren, ohne die Unabhängigkeit aufzugeben. Aber vielleicht sollte man zu dem Thema auch eine Vollversammlung einrufen (gibts die Option bei euch?).

    Ansonsten: Viel Spaß bei den Weihnachtsfeiern. Ich hab meine erste ja hinter mir, am Freitag kommt dann noch eine der Liberalen. Nimmste mich zu einer von deinen mit? :D

    AntwortenLöschen
  2. Naja, das Problem ist dann allerdings die Akzeptanz bzw die Reichweite der Zeitung. Derzweit wird die Unauf wenn man denn will kostenlos nach Hause geschickt - der Hauptgrund warum ich sie regelmäßig lese.

    Zu den Weihnachtsfeiern: Die meisten habe ich mir geschenkt. Zu der von Mutvilla et al. wollte niemand mit, und die der Juristen fiel dem Einkaufsstress (Vorweihnachtszeit + Alexa = potentieller Amoklauf) zum Opfer...

    AntwortenLöschen